Archiv der Kategorie: Kochen

Was man einmal im Leben gemacht haben sollte: Austern schlürfen.

Eine Journalistin erzählte mir den Geheimtipp vom jährlichen Angebot im Lafayette: Austern für je 1 Euro. Heute probierte ich es erstmals aus und kann es weiterempfehlen. Man sollte es zumindest einmal ausprobieren.

Galerie Lafayette Berlin Angebot 1 Auster für 1 Euro (C) Martin Döringer

Galerie Lafayette Berlin Angebot 1 Auster für 1 Euro (C) Martin Döringer

DSC00009

Werbeanzeigen

Désirée Nicks erstes Geschichts-Kochbuch „Fürstliche Leibspeisen“

Désirée Nick hegte schon seit längerer Zeit den Wunsch, ein Kochbuch zu schreiben. Ihre Rezeptsammlung ist eine historische Chronik: Gerichte mit Geschichte! Sie hält in ihrem ersten Kochbuch, dass sie während ihres Urlaubs in Spanien schrieb, kulinarischen Almanach fest, das leibliche Wohl hinter alten Schlossmauern – das bis heute bewahrt und überliefert wurde. Jetzt können auch Bürgerliche Adligen ähneln. Désirée Nicks Patentante Dagny war einst Hofdame am dänischen Königshaus, der Dynastie, die mit ihrem Wirken seit 1000 Jahren die älteste Monarchie Europas stellt. Dagny plauderte nur zu gern aus dem Nähkästchen, wenn sie bei der Nick daheim im violetten Seidenkleid auf dem Biedermeiersofa saß und ihrer feinfühligen Großmutter die Lieblingsrezepte der Königin anvertraute. Wer im TV das „Perfekte Promi-Dinner“ mit Désirée Nick sah, der weiß, in ihrem Ofen werden gar Rosenblüten gebacken – also kann man auch von ihrem fürstlichen Kochbuch viel Fantasie, Witz, Eleganz und Spannung erwarten und die Erwartungen werden vollends erfüllt.

Désirée Nick kocht gerne simpel, unkompliziert und traditionell

Désirée Nick zaubert gerne aus bescheidenen Zutaten unerwartet Spektakuläres. Spezialgewürze und Zutaten, die zu Beschaffen ein Halbtagsjob sind, führen bei ihr ein einsames Dasein, denn sie setzt auf Schlichtheit. Kochen können, Vertrauen in die alten Leibgerichte, optimale Planung und Vorräte wie Kartoffel, Reis, Äpfel, Nüsse, Mehl, Grieß, Nudeln, getrocknete Pilze, Fleischtomaten in der Dose, schockgefrostetes Gemüse, Eier, Milch, Sahne, Parmesan, Kräuter, Zitrusfrüchte, Schokolade, tiefgekühlte Erd- und Himbeeren, Zucker, Salz und Pfeffer lassen einem bereits zur Zauberin von spektakulären, alten und einfach Rezepten werden. Originelle, schlichte Rezepte, die bislang im Verborgenen blieben, seit Generationen weitergegeben wurden, aber oftmals nicht einmal niedergeschrieben. In ihrem Kochbuch stellt Désirée Nick nicht nur Leibgerichte auserwählter Namensträger bekannter Adelsfamilien vor, sondern informiert auch über deren Wurzeln und wie Vorfahren es schafften, über Jahrhunderte und während Kriegszeiten ihre Besitztümer zu erhalten. Als ihren Haus- und Hof-Fotografen erkor Désirée Nick Karl Graf zu Castell-Rüdenhaus.

In Désirée Nicks „Fürstliche Leibspeisen“ werden 22 Leibgerichte der Adligen vorgestellt

  • Schloss Wocklum, Rosalie Freifrau von Landsberg-Velen, Leibspeise: Grünkohl mit Pinkel
  • Schloss Plausdorf, Tatiana Gräfin von Saurma-Jeltsch, Leibspeise: Sheperd’s Pie
  • Gut Wulfshagen, Jutta Gräfin zu Reventlow, Leibspeise: Krebsessen
  • Schloss Dennenlohe, Sabine „Fanny“ Freifrau von Süsskind, Leibspeise: Pichelsteiner Eintopf
  • Gräflicher Park Bad Driburg, Annabelle Gräfin von Oenhausen-Sierstorpff, Leibspeise: Rehrücken aus gräflicher Jagd
  • Burg Braunsberg, Katharina Gräfin von Strackwitz, Leibspeise: Sunday Roast – Roastbeef
  • Burg Clam, Carl Philip Graf von Clam-Martinic, Leibspeise: Zitronentarte à la Clam
  • Jagdhütte Rüdenhausen, Eva Gräfin zu Castell-Rüdenhausen, Leibspeise: Leberwurstgröschtl
  • Königspalast in Belgrad, Prinzessin Brigitta von Jugoslawien, Leibspeise: Orthodoxes Fastenmahl
  • Villa in Wien, Graf und Gräfin Béla Esterházy de Gálantha, Leibspeise: Esterházytorte
  • Schloss Kreuzwertheim, Elisabeth Fürstin zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg, Leibspeise: Rehrücken nach Kreuzwertheimer Art
  • Schloss Tratzberg, Katrin Gräfin Goess-Enzenberg, Leibspeise: Kaiserschmarrn à la Werner
  • Schloss Fröhstockheim, Iris Freifrau von Crailsheim, Leibspeise: Fischklößchen in Dillsauce
  • Schloss Artstetten, Anita Fürstin von Hohenberg, Leibspeise: Tafelspitz à la Franz Ferdinand
  • Forsthaus Blumenthal, Maria Prinzessin zur Lippe, Leibspeise: Hecht nach Blumenthaler Art
  • Gut Vösendorf, Sophie Gräfin zu Trauttmansdorff-Weinsberg, Leibspeise: Reis Trauttmansdorff
  • Haus Merfeld Dülmen, Alexandra Herzogin von Croy, Leibspeise: Russisches Festmahl Kulebjaka
  • Forsthaus Rusterhof, Rixa Gräfin von Oeynhausen, Leibspeise: Frischlingsbraten mit Früchten des Waldes
  • Schloss Branitz, Elke Gräfin von Pückler, Leibspeise: Fürst Pückler Eis-Törtchen
  • Schloss Halbturn, Marietheres Baronin Waldbott-Bassenheim & Philippa Gräfin zu Königsegg-Aulendorf, Leibspeise: Marillensoufflé Maria-Theresia
  • Renaissancepalast Hohenems, Stephanie Gräfin zu Waldburg-Zeil-Hohenems, Leibspeise: Bärlauchroulade
  • Schloss Sünching, Katalin Freifrau von Hoenning O’Carroll, Leibspeise: Sünchinger Hochzeitsbombe

Intime Bereiche (die anderen Schlossgästen verschlossen gewesen wären) werden in Désirée Nicks „Fürstliche Leibspeisen“ beleuchtet

Sieht man Désirée Nick gemeinsam mit der feinen Gesellschaft in „Fürstliche Leibspeisen“ um fürstlich gedeckte Tische sitzen, denkt man nur eins: „Was für ein Kontrast zur Dschungel-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!““, wo sie eifrig den Thron erkor, wofür sie vor rund 8 Millionen TV-Zuschauern unter anderem „exotische Delikatessen“ (Waldameisen, Nashornkäferlarven, Käsefrüchte und sogar Hoden von Kängurus) essen musste, um ihren Mut zu beweisen und die Show zu gewinnen. Intime Bereiche beleuchtet Désirée Nick in ihrem liebevoll zusammengestellten und sehr speziellen 216-Seiten-Deluxe-Koch-Buch „Fürstliche Leibspeisen“, denn sie stellt facettenreich vor, was anderen Schlossgästen verschlossen geblieben wäre (In Niederbayern gilt der Pichelsteinereintopf heutzutage bei manchem als deftiges „Reste-Essen“, deshalb ist es umso erstaunlicher, und vor allem sehr sympathisch, dass er beim Adel als Leibspeise auftaucht). „Fürstliche Leibspeisen“ ist ein mit Mühe und Sorgfalt zusammengestelltes, sehr elegantes aber auch witziges Kochbuch, das sich imposant von anderen Kochbüchern unterscheidet.

  • Das Kochbuch „Fürstliche Leibspeisen“ von Désirée Nick erschien am 17. September 2012 beim Lingen Verlag