Das Ölziehen – Selbstheilendes Ölschlürfen: Regelmäßige Anwendung der einfachen Methode des Ölziehens bewirkt die Selbstheilung des Körpers preisgünstig und ohne Nebenwirkungen mit Hilfe des Sonnenblumenöls

Das Ölziehen mit kaltgepresstem, unraffiniertem Sonnenblumenöl ist eine traditionell russische, biologische Volks-Heilmethode mit vermutlichem Ursprung bei den sibirischen Schamanen, die sich wohltuend und heilend durch den körperlichen Organismus auf den Körper auswirkt und ihn gründlich über den Mund entgiftet. Durch Krankheit, Medikamente, Alkohol, Rauchen und Fehlernährung angehäufte Gifte und Schlacken werden bei richtiger Anwendung der Ölziehkur auf natürlichem Wege und ohne Nebenwirkungen vom Körper abgeleitet.

Bei welchen Leiden wirkt eine Ölziehkur?

Durch das Ausscheiden von Giften und Schlacken-Stoffe über die Mundschleimhaut und Speicheldrüsen wirkt die Ölziehkur positiv bei folgenden Leiden: 

  • Schlafstörungen, Unruhe
  • Allgemeine Zahnprobleme (Zahnfleischbluten, -entzündung, -schwund, Karies)
  • Minderung der Zahnsteinbildung
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Allgemeine Darmbeschwerden
  • Magengeschwür
  • Vorbeugung von Infarkt
  • Husten, Bronchitis, Erkältungen, Grippe, Asthma, Mandelentzündung
  • Trockene Augen
  • Kreislaufstörungen
  • Thrombosen
  • Hautekzemen, Hautausschläge, Akne
  • Neurodermitis
  • Immunschwäche
  • Körperliche und psychische Schwäche
  • Nervenkrankheiten
  • Sodbrennen, Magenschmerzen, Geschwüre
  • Harnwegsentzündung
  • Pilzerkrankungen
  • Arthrosen
  • Chronische Bluterkrankungen
  • Nierenbeschwerden
  • Lebererkrankungen

Durch das wiederhergestellte Gleichgewicht in der Mikroflora regenerieren sich Organe, Zellen und Gewebe. Vorbeugend wirkt das Ölziehen gegen Krebserkrankungen, unterstützend wirkt es für das Erreichen eines dauerhaft guten Gesundheitszustands und für ein klares Hautbild (vor allem im Gesicht). Durch das regelmäßige Ölziehen werden Zähne weißer und fester.

Technik: Wie wende ich Ölziehen an?

  1. Am Wirkungsvollsten ist Ölziehen morgens vor dem Frühstück und abends mit leerem Magen.
  2. Einen Teelöffel Sonnenblumenöl in die Mundhöhle einführen.
  3. Das Öl mindestens 15 bis 20 Minuten bei geschlossenen Lippen durch den Mund ziehen.
  4. Während des Ziehens darauf achten, dass dies ohne Hast geschieht. Das Öl auch durch die Zähne pressen.
  5. Schlürfen, Kauen und Saugen Sie das Öl.
  6. Achten Sie darauf, dass das Öl nicht herunter geschluckt wird, da die Flüssigkeit durch das Ziehen Giftstoffe, Schadstoffe und Bakterien aus dem Mund- und Rachenraum aufnimmt.
  7. Das anfangs dickflüssige Öl wird mit der Beimischung des Speichels dünnflüssig.
  8. Wenn das Öl herausgespuckt wird, muss es milchig weiß sein.
  9. Nach dem Ausspucken die Mundhöhle sehr gründlich mit warmen Wasser spülen und die Zähne mit Zahncreme reinigen.
  10. Die beschriebene Anwendung sollte so lange durchgeführt werden, bis eine Steigerung des Wohlbefindens erreicht wurde – bei chronischen Krankheiten mindestens bis zu einem Jahr.

Schadstoffabgabe des Körpers durch Ölsaugen

Der Lymphfluss im Kopfbereich und die Speicheldrüsen werden durch die saugenden Mundbewegungen des Ölschlürfens stark aktiviert. Für die Reinigungsprozesse unserer inneren Körpersäfte und unseres Gewebes ist die Lymphe zuständig und durch die Speicheldrüsen werden mit der Spucke die Schadstoffe durch das Ölschlürfen abgesondert, der Körper gereinigt. Durch das Ölziehen entstehen keinerlei Risiken und Nebenwirkungen.

Kann auch anderes Öl zur Ölziehkur verwendet werden?

Neben Sonnenblumenöl kann man auch hochwertiges Oliven-, Distel-, Hanf- oder Rapsöl zur Ölziehkur verwenden. Das Öl sollte kalt gepresst sein.

Bitte beachten Sie, dass mein Artikel generell fachlichen Rat – zum Beispiel durch einen Arzt – nicht ersetzen kann.

Veröffentlicht am 2014-09-21, in Gesundheit & Sport. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: